Vogelbeobachten im Anthropozän:
Sehen, was sein sollte, aber fehlt

IMG_3774
Ich war heute mal wieder Vogelbeobachten auf der Domäne Dahlem in Berlin, einem Stadtbauernhof mit weitläufigem Gelände. In einem Gebiet wie diesem sollte, müßte es viel mehr Vogelarten geben wie die, die ich gesehen habe. Ja, es waren ein paar Vögel da – aber insgesamt war alles leer und unbelebt. Gerade im Winter müßte das an so einem Ort, einem Bio-Bauernhof, anders sein. Auch am Rand einer großen Stadt. Ich fürchte, dass die heutigen Populationen nur ein Schatten des früheren Reichtums sind. Jedenfalls würde ich an einem Wintertag in so einem Gebiet viel mehr Vogelleben erwarten.
Was ich gesehen oder gehört habe
1 wunderschönen Turmfalken, der eine Maus verzehrte
20 Nebelkrähen (ca.)
2 Elstern, ein Paar
4 Stare
1 Rotkehlchen
10 Hausspatzen (ca.)
3 Kohlmeisen
1 Buchfink
Was ich gesehen haben sollte, aber nicht sah:
10 Stieglitze
21 Grünfinken
5 Rebhühner
5 Blaumeisen
3 Zaunkönige
2 Kleiber
7 Amseln
3 Gimpel
4 Goldammern

Post Your Thoughts