Helmholtz-Focus:
Mensch, Maschine!

Die Helmholtz-Gemeinschaft ist die größte deutsche Forschungsorganisation. Gestern war ich in der Veranstaltungsreihe „Fokus“ eingeladen, die in der Microsoft Digital Eatery in Berlin stattfand. Der Titel war „Mensch, Maschine“. Ich habe einen Impulsvortrag mit Ideen aus meinem Büchern „Die analoge Revolution“ und „Menschenzeit“ gehalten:
#1 Technik und Technikfolgen werden im Anthropozän allgegenwärtig, sie bilden eine neue Form von Natur – die Technatur.
#2 Vorerst ist nicht die KI selbst ist das Entscheidende, sondern die in der KI verbauten Machtstrukturen.
#3 Die Ko-Evolution von Mensch und Technik ist in eine neue Phase getreten. Wir Menschen bleiben auf Technik angewiesen, aber erstmals wird perspektivisch Technik ohne Mensch möglich. Eine gezielte Humanisierung und Ökologisierung der Technik müsste jetzt beginnen.

Auf dem Podium diskutierten Enno Park, von der Cyborg Association, Raúl Rojas, Professor für Informatik und Artificial Intelligence, Freie Universität Berlin, Janina Sombetzki, Technologiephilosophin von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, und Klaus Wiegerling vom Karlsruher Institut für Technologie. Moderation: Janine Tychsen.

Kurze Statements gibt es hier.Helmholtz Association is Germany’s biggest extramural research organization.
FokusHelmholtz_by Carsten Kolbe-Weber

FokusHelmholtz1_by Carsten Kolbe-Weber

FokusHelmholtz2_by Carsten Kolbe-Weber

FokusHelmholtz3_by Carsten Kolbe-Weber

FokusHelmholtz7_by Carsten Kolbe-Weber

HelmholtzFokus4_by Carsten Kolbe-Weber

Copyright for all photos: Carsten Kolbe-Weber

Post Your Thoughts