Wer ruft?

In vielen Spielfilmen sind Vogelgesänge wichtiges Element von Atmosphäre und Dramatik. Doch nicht selten setzen Filmemacher Gesänge wahllos ein. Vogelgesänge werden im falschen Lebensraum eingesetzt, zur falschen Jahreszeit oder sie werden den falschen Vogelarten zugeordnet. Gestern im Kino habe ich beschlossen, Material darüber zu sammeln. Wer mir Tipps schicken will, welche Filmszenen ich mir mal genauer anschauen sollte: gerne!

FEHLERKATEGORIE 1: FALSCHE ART
Maisinsel
Die Maisinsel
Simindis kundzuli
George Ovashvili
Georgien, Deutschland, Frankreich, Tschechien, Ungarn Kasachstan 2014
100 Minuten
Kinostart: 28.05.2015
Sehr meditativer Film, empfehlenswert!
Fehler: Am Anfang des Films wird ein Erlenzeisig gezeigt, aber zum Gesang eines Buchfinks.

FEHLERKATEGORIE 2: FALSCHE TAGESZEIT
langengrossenferien
Die langen großen Ferien
Les Grandes Grandes Vacances
Les Armateurs, Frankreich, 2015
Faszinierender und anspruchsvoll gezeichneter Zeichentrickfilm über Kindheit im Frankreich des Zweiten Weltkriegs.
Fehler: In der Folge 8 („Die kleinen Partisanen“) ruft ein Schwarzspecht zuerst tagsüber, dann aber auch nachts im Wald, was so gut wie ausgeschlossen ist, da Schwarzspechte allein tagaktiv sind.

FEHLERKATEGORIE 3: FALSCHER LEBENSRAUM

FEHLERKATEGORIE 4: FALSCHE JAHRESZEIT

Post Your Thoughts