Journalismus

#1 ZEIT Online:Wer darf leben?

#1 ZEIT Online:
Wer darf leben?

Das erste Projekt, das in der Masterclass „Zukunft des Wissenschaftsjournalismus“ entstanden ist, ist online: „Wer darf leben?„, eine Multimedia-Reportage über die Frage, warum es in Deutschland nicht mehr Kinder mit Down-Syndrom gibt. Stipendiatin Dagny Lüdemann stellt mit ihren Mitautoren Alina Schadwinkel und Sven Stockrahm dar, wie Familien, konfrontiert mit der Frühdiagnose eines Down-Syndroms, unterschiedliche Entscheidungen treffen…

Endspurt für dieBosch-Masterclass

Endspurt für die
Bosch-Masterclass

Die Masterclass „Zukunft des Wissenschaftsjournalismus“, die ich für die Robert Bosch Stiftung und das Reporter-Forum leite, geht in ihre Schlußphase. Nach einem einwöchigen Intensivkurs in Kopenhagen im Juni mit herausragenden Dozenten (Andrew deVigal, Simon Rogers, Laura lo Forti, Jens Harder, Patricia Fernandez de Lis, Uwe H. Martin, Paul Salopek, Michael Segal, Giles Newton) und zwei Mentoring-Treffen mit Cordt Schnibben (Der Spiegel) sind die zehn „Masterklässler“ nun dabei, ihre Projekte fertigzustellen…

Unsere meisterhaftenMasterclass-Dozenten

Unsere meisterhaften
Masterclass-Dozenten

Ziel der Masterclass von Bosch-Stiftung und Reporter-Forum ist es, Wissenschaftsjournalisten mit neuen Arbeitsweisen wie Multimedia-Stoytelling, Datenjournalismus, Wissenschaftscomics und partizipativen Methoden vertraut zu machen. Die zehn Stipendiaten bekommen je 6500 Euro, um bis Ende 2014 ein selbstgewähltes Projekt in Zusammenarbeit mit einem Verlag zu verwirklichen.

Die Materia-Story

Die Materia-Story

Patricia Fernández de Lis war für mehr als zehn Jahre Wissenschaftskorrespondentin von El Pais, einer der berühmtesten Zeitungen Spaniens. Jetzt ist sie Chefredakteurin von Materia, einer schnell wachsenden Online-Plattform für Wissenschafts- und Technologiejournalismus in Spanisch, die sie 2012 mit begründet hat. Beim Masterclass-Treffen in Kopenhagen teilte Patricia ihre Erfahrungen beim Wechsel von Print zu Online…